Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Sascha Lawrenz
Vorsitzender
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie herzlich auf dem Internetauftritt der CDU Schöneweide.
Unsere Ortsgruppe ist für Johannisthal, Ober- und Niederschöneweide zuständig, für die Anliegen der Bürger hier haben wir immer ein offenes Ohr.

Wir laden Sie ein: Lernen Sie uns kennen! Bei Bürgerveranstaltungen, Infoständen oder Stammtischen, unsere Mitglieder können Sie fast überall im Kiez antreffen.

Informationen zur Arbeit in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Treptow-Köpenick finden Sie hier.

Herzliche Grüße, Ihre CDU OV Schöneweide



 
03.12.2019 | CDU-Fraktion Berlin

Im rot-rot-grünen Senat löst sich das wichtige Thema Klimaschutz in heißer Luft auf. Konkrete Vorschläge gibt es nicht. Von der Verbannung von Verbrennungsmotoren aus weiten Teilen der Stadt, die der Regierende Bürgermeister bei einer Konferenz in London bereits im September zugesagt haben soll, erfahren die Berliner erst jetzt aus den Medien. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

 In der letzten Ausgabe in diesem Jahr sind unsere Schwerpunktthemen:

- CDU-Fraktion Treptow-Köpenick lehnt Doppelhaushalt 2020/21 ab
- „Musketiere“ retten die Kiezkultur
- CDU unterstützt die Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet Glienicker Weg/Adlergestell
- Anbindung von Johannisthal an die Autobahn A113
Sowie viele weitere Themen, für die wir uns durch Anträge in unserem Bezirk einsetzen.
Zur ganzen Zeitung geht es unter dem folgenden Link:
Miteinander für Treptow-Köpenick 

Grußwort unseres Bezirksverordneten Dustin Hoffmann
 Der Gigabitmarktplatz soll einen Überblick potentieller Internet-Anbieter im Bezirk sowie Informationen über Unterstützungsangebote am Unternehmensstandort Treptow-Köpenick geben.

Hierfür stehen Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer zu Berlin, der Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick 
und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe zur Verfügung.

26.11.2019 | CDU-Fraktion Berlin

++ Linke halbiert den beschlossenen Stellenaufwuchs beim Verfassungsschutz

Genau wie vor zwei Jahren setzt die Linke in der finalen Beratung des Haushalts eine Halbierung des bereits vom Senat und vom Verfassungsschutzausschuss beschlossenen Stellenaufwuchses beim Berliner Verfassungsschutz durch. Statt der vorgesehenen 19 Stellen sollen nunmehr lediglich 9 zusätzliche Stellen geschaffen werden. Der Fraktionsvorsitzende Wolf persönlich brüstet sich damit, den Verfassungsschutz geschwächt zu haben. Weitere Personen dort könnten aus seiner Sicht noch ,gefeuert werden‘.

Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

21.11.2019 | Wolfgang Knack
Der Fraktionsvorsitzende besucht die Veranstaltung zur Geschichte des Frauengefängnisses Grünauer Straße

Am 20. November wurde in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen im Rahmen einer Veranstaltung zur Geschichte der DDR-Strafvollzugsabteilung für Frauen in der Grünauer Straße eine Informationstafel zum Thema vorgestellt.