Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
14.08.2020 | pf
Nachgefragt: Wie geht’s weiter auf dem Görlitzer Bahndamm
Über den ehemaligen Görlitzer Bahndamm soll ein Teil der sogenannte „Y-Trasse“, eine Radschnellverbindung von Friedrichshain-Kreuzberg bzw. Neukölln durch Treptow nach Altglienicke, führen. Dustin Hoffmann hat Näheres erfragt. 

Als CDU-Fraktion unterstützten wir das Projekt, begleiten es aber auch kritisch und haben dazu einige Fragen an das Bezirksamt gestellt. So wollten wir wissen, wie der aktuelle Planungstand ist und was mit der Grünanlage auf dem ehemaligen Görlitzer Bahndamm passieren wird, über den der Fahrradschnellweg führen soll.
Demnach hat das beauftragte Planungsbüro im Juni eine Machbarkeitsstudie zur Y-Trasse vorgelegt, die verschiedene Varianten der Trassenführung umfasst. Die vom Bezirk Treptow-Köpenick favorisierte ist der Verlauf der Trasse über die Kiefholzstraße bis Höhe Lohmühlenstraße. Die Querung des Landwehrkanals erfolgt dabei über den Görlitzer Bahndamm mit der Brücke. Die Grünanlage würde dabei weitgehend bestehen bleiben. Mit einem Baubeginn ist allerdings nicht vor 2022 zu rechnen. 
Hier die Antwort des Bezirksamts:
https://www.cdu-fraktion-treptow-koepenick.de/image/inhalte/656_scha_viii1247_ehemaliger_goerlitzer_bahndamm_und_fahrradschnellweg_ytrasse.pdf